Vermietungsrichtlinien

Vermietungsrichtlinien

Vermietungsrichtlinien Neubau Obere Bänklen 1-10, 8802 Kilchberg

Bei der Wohnungsvergabe werden in erster Priorität junge Erwachsene und Familien mit Kindern bevorzugt. In zweiter Priorität werden Einwohner, in Kilchberg aufgewachsene Personen oder solche, die bereits einmal in Kilchberg Wohnsitz hatten, die in der Gemeinde eine Arbeitsstelle haben oder sonst einen persönlichen Bezug zur Gemeinde nachweisen können, berücksichtigt.

Belegungsvorschriften:

Die Zahl der im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen hat mindestens der um eins verminderten Zahl der Zimmer zu entsprechen. Halbe Zimmer werden nicht angerechnet. Beispiel:

1 bis 2.5-Zimmerwohnungen:       mind. 1 Person

3 bis 3.5-Zimmerwohnungen:       mind. 2 Personen

4 bis 4.5-Zimmerwohnungen:       mind. 3 Personen

5 bis 5.5-Zimmerwohnungen:       mind. 4 Personen

Einkommen und Vermögen

Das satzbestimmende Einkommen bzw. Vermögen * der Mieter beim Bezug der Wohnung darf folgende Beträge nicht übersteigen:

Netto-Mietzins

Satzbestimmendes Einkommen

Satzbestimmendes Vermögen

bis Fr. 1’999.–

Fr.   85’000.–

Fr. 255’000.–

ab Fr. 2’000.–

Fr. 105’000.–

Fr. 320’000.–

* Bei Steuerpflichtigen, die im Kanton Zürich nur für einen Teil ihres Einkommens und Vermögens steuerpflichtig sind, werden die in anderen Kantonen bzw. im Ausland vorhandenen Einkommens- und Vermögenswerte dazugezählt. Die jeweiligen Totale bilden das so genannte “satzbestimmende” Einkommen” bzw. “satzbestimmende Vermögen”.

Einkommen

Als massgebendes Einkommen der Mieter gilt das satzbestimmende Einkommen nach kantonalem Steuerrecht. Die Einkommen aller im gleichen Haushalt lebenden Erwachsenen werden zusammengerechnet. Das Einkommen der im gleichen Haushalt lebenden Kinder, die noch in Ausbildung stehen oder behindert sind, wird nicht angerechnet, dasjenige der anderen steuerpflichtigen Kinder und Familienangehörigen wird voll angerechnet.

Vermögen

Als massgebendes Vermögen der Mieter gilt das satzbestimmende Vermögen nach kantonalem Steuerrecht. Das Vermögen der Ehegatten, unverheirateter Personen und Untermieter sowie der im gleichen Haushalt lebenden Kinder und Familien-angehörigen wird zusammengerechnet.