Allgemeines

Kilchberg schafft Wohnraum für Junge und Familien

Die politische Gemeinde Kilchberg ist Eigentümerin des rund 10 000 m2 grossen, unbebauten Grundstücks oberhalb der Siedlung «In der Bänklen». An diesem Ort soll nun für Junge und Familien aus Kilchberg Wohnraum geschaffen werden

Auf der Suche nach der besten Lösung
Längsbau und Punkthäuser im Dialog

Um für das Gebiet Bänklen den besten Partner mit der best- möglichen Lösung zu finden, schrieb Kilchberg 2013 einen anonymen zweistufigen Bauträgerwettbewerb aus. In der ersten Phase – der Präqualifikation – wurde die Eignung des Bauträgers geprüft. Unter anderem musste sich dieser verpflichten, die im Baurechtsvertrag nach dem Prinzip der Kostenmiete festgelegten Mietzinse,über die ganze Baurechtsdauer einzuhalten. Neben fünf weiteren Bewerbern erreichte die Baugenossenschaft Turicum die zweite Phase.

In dieser Phase wurde der Architekturwettbewerb zur Nagelprobe der kreativen Kompetenz der Bewerberteams. Die Gemeinde Kilchberg zeigte sich anspruchsvoll. Einer zeitgenössischen Siedlungsgestaltung sollte ein überzeugendes architektonisches Grundkonzept zu Grunde liegen. Dem Lärmschutz kam an dieser herausfordernden Lage eine besondere Bedeutung zu. Aber auch die Wohnungsgrundrisse, die Wohnhygiene, ein ressourcenschonendes Energiekonzept sowie die ortsbauliche Eingliederung wurden von der Jury hoch bewertet.

Der Architekturwettbewerb brachte die Entscheidung, die klarer nicht hätte ausfallen können. Die Jury unter Leitung von Remo Moser, Gemeinderat und Juryvorsitzender, setzte dieses Projekt so klar vor die anderen, dass auf einen 2. Rang verzichtet wurde. Als Begründung wurde angeführt, dass das Projekt «Findlinge» die dörfliche Siedlungsstrukur von Kilchberg respektiere und den zukünftigen Bewohnern ein Optimum an Lebensqualität und Komfort biete. Der angestrebte Minergie-Standard wird erreicht, wenn nicht gar überschritten. Die BG Turicum baut grundsätzlich nach den Richtlinien der 2000-Watt-Gesellschaft. Bei dieser geht es um mehr als nur um die Reduktion der Verbrauchsenergie. Auch im Bereich der Grauen Energie und der Mobilität müssen hohe Ziele erreicht werden.

Der Längsbau schützt die Punkthäuser